Allinge, Bornholm

Allinge



allinge, bornholm
Allinge

Nur wenige Stunden benötigt man von Deutschland aus, um auf der dänischen Ostseeinsel Bornholm Halt machen und in dieser Region wunderschöne Urlaubstage verbringen zu können. Von Sassnitz auf der Insel Rügen benötigt die Fähre gerade einmal 3,5h bis nach Rønne auf Bornholm. Allinge ist einer der Orte, die im Norden der Ostseeinsel zu Hause sind und gilt als einer der Touristenmagneten der Region. Wer Allinge von seinen schönsten Seiten kennenlernen möchte, sollte sich genügend Zeit nehmen, um das faszinierende Zentrum der Stadt mit all seinen Facetten kennenzulernen.

Eine Sehenswürdigkeit ist die Allinge Kirche im Herzen der Stadt. Sie erstrahlt in strahlendem Gelb und beherbergt mit ihren Pesttafeln eine wahre Besonderheit. Auf diesen Tafeln sind alle Einwohner der Region vermerkt, die damals von der heimtückischen Krankheit getötet wurden. Regelmäßig wird das Gotteshaus frisch gekalkt und goldgelb angemalt, damit der außergewöhnliche Anblick noch lange erhalten bleibt. Nicht zuletzt Urlauber sind es ja, die auch deswegen nach Allinge kommen.

kirche, allinge, bornholm
Die gelbe Allinge Kirche

Weiterhin sollte man sich auf seiner Reise durch Allinge genug Zeit nehmen, um das besondere Ambiente des Hafens einzufangen. An zahlreichen kleinen Restaurants kann man sich erholen und kulinarische Spezialitäten wie die leckeren Fischgerichte kosten. Zudem ist ein Ausflug zu dem dänischen Hafen eine gute Möglichkeit, eine Bootstour zu starten. Mit der kleinen Fähre oder dem Postschiff kann man hier eine interessante Tagesreise zu den Erbseninseln Christiansø, Frederiksø oder Græsholm beginnen oder sich auf einer Fähre in noch weitere Gefilde begeben und bis nach Südschweden fahren. Allerdings sollte man bei einer geplanten Tagestour zu den Erbseninseln rechtzeitig am Hafen erscheinen, um sich einen Platz auf dem Schiff sichern zu können. Gerade in der Hauptsaison ist das Gedränge bei gutem Wetter seht groß. Hat man keinen der begehrten Plätze ergattern können, ist das nicht schlimm, denn die nächste Fähre fährt bestimmt und man kann die Zeit nutzen durch die vielen engen Gassen von Allinge zu schlendern. Kleine Geschäfte und Boutiquen bieten hier Mode, Kunst und Kunstgewerbe an. Besonders Glas, Glasschmuck und Keramik haben eine lange Tradition auf Bornholm.

allinge, bornholm
Allinge

Geschichtsinteressierte können in der gesamten Umgebung des Urlaubsortes auf zahlreiche Felszeichnungen stoßen, die an ihrem Umfang in keiner anderen Region Dänemarks übertroffen werden. Die so genannten Madsebakke-Felszeichnungen sind sehr interessante Relikte aus der Bronzezeit und geben mit ein wenig Phantasie Aufschluss über das Leben in der damaligen Zeit. Urlauber, die auch an der näheren Umgebung des Ortes Interesse haben, sollten einen Blick auf die Ruine der Burg Hammerhus an der Nordwestküste werfen. Diese Ruine stammt aus dem 13. Jahrhundert und befindet sich auf einem 74 Meter hohen Felsplateau mit einem traumhaften Ausblick auf die Insel und die Ostsee. An klaren Tagen reicht die Sicht bis Südschweden.

Historisch betrachtet macht sich Allinge mit dem benachbarten Ort Sandvig seit jeher einen Namen als Fischerdorf. Bereits seit Jahrzehnten werden die beiden Dörfer nicht nur in der Fischindustrie in einem Atemzug genannt und formten bis 2002 sogar mit weiteren Orten wie Gudhjem die gleichnamige Kommune Allinge-Gudhjem.