Faehre Sassnitz - Roenne, Bornholm

Fähre Sassnitz - Rønne



Sassnitz auf der Insel Rügen ist der einzige deutsche Hafen, von dem Fähren nach Bornholm fahren. Mit den Schiffen der Fährgesellschaft BornholmerFærgen ist man ca. 3,5 Stunden unterwegs. Die Fähren entsprechen europäischem Standard und verfügen über ausreichend Sitz- und Schlafplätze. Das ist vor allem wichtig, wenn man eine Nachtfahrt bucht. Der Hafen von Sassnitz ist gut zu erreichen. Bis nach Stralsund fährt man auf der neuen und relativ wenig befahrenen Ostseeautobahn A20. Von dort ist Sassnitz gut ausgeschildert. In der Haupsaison kann es auf Rügen besonders am Tage aber zu Staus und Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Fahren Sie entsprechend rechtzeitig los. Recht unkompliziert ist die Anfahrt zu den Nachtfähren. Um diese Zeit findet auf Rügen so gut wie kein Verkehr statt. Einzig am Fährhafen wird es dann wieder etwas lebhafter.


Sassnitz

haeuser, sassnitz, ruegen, ostsee
Am Strand von Sassnitz

Sassnitz ist eine Stadt auf der Halbinsel Jasmund der deutschen Ostseeinsel Rügen. Die Landschaft in der Umgebung ist vor allem durch die berühmten Kreidefelsen geprägt, wie zum Beispiel den Königsstuhl. Auf der Halbinsel Jasmund erstrecken sich Wälder an den Küstenhängen bis in die Schmale Heide im Süden. Sassnitz liegt direkt an der Küste und verfügt über einen bekannten Fährhafen. Dieser trägt den Namen der dortigen Siedlung Mukran.

Schon Theodor Fontane bemerkte die außergewöhnliche Schönheit der Stadt und erwähnte sie sogar in seinem Roman "Effi Briest". Auch Kaiser Wilhelm I. und Johannes Brahms waren häufige Besucher der Insel. Während früher vor allem Fischindustrie und der Fährhafen zu den Haupteinnahmequellen zählen, ist heute vor allem der Tourismus präsent. Da Sassnitz eine lange Tradition als mondänes Ostseebad hat, findet man im Ort viele schöne alte Hotels und Bürgerhäuser in historischer Bäderarchitektur. Durch die an der nahen Kreideküste abgebaute Kreide und deren Heilwirkung war Sassnitz schon früh für seine Kur- und Wellnessangebote bekannt. Das hat sich bis heute nicht geändert. An Sehenswürdigkeiten hat Sassnitz einiges zu bieten. Naturliebhaber schätzen die Nähe zum Nationalpark Jasmund, in dem auch der 117 Meter hohe Königsstuhl steht. Im Erlebniszentrum erfahren Eltern und Kinder viel über die Natur auf der Insel Rügen und ihre Entstehung. Ebenfalls beliebt sind der Tierpark Sassnitz, einziger Tierpark der Insel, sowie das Kreidemuseum und der Alaris Schmetterlingspark. Eine Besonderheit stellt der bekannte Sassnitzer Fährhafen dar. Hier liegt unter anderem das britische U-Boot HMS Otus, das besichtigt werden kann, und der Fischkutter Havel. Das Fischerei - und Hafenmuseum dokumentiert die Geschichte der Rügener Seefahrt und der Fischerei.

Jährlich finden in Sassnitz Veranstaltungen statt, die sich sowohl unter Einheimischen als auch unter Besuchern großer Beliebtheit erfreuen. Die wichtigsten sind die Rügener Hafentage am zweiten Juliwochenende, die Sassnitz Sail im Fährhafen, das Mittsommerfeuer mit Gästen aus Trelleborg, das Hauptstraßenfest, die Sassnitzer Molensoiree und der Adventsmarkt in der Altstadt von Sassnitz am ersten Advent.